Montag 27. Juli 2020 22:22 Alter: 8 Tage

Von: Maria Peters

… das bekam ich nach einem Nachteulenturnier kürzlich von meinem „Spielpartner für späte Stunden“ nach dem Ende des Turniers (in sehr nettem Ton selbstverständlich) mitgeteilt. Honisoitqui mal y pense – oder zu deutsch: ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Man könnte diese ECKE auch in Anlehnung eines prominenten Nationalspielers „Eine Hand mit Kurt“ nennen (wäre ja schon die zweite); aber genug des Geplänkels!

Kommen wir zu meinem Beispiel: lass Dich nicht ins Endspiel bringen, wenn es sich vermeiden lässt!

Ich eröffnete mit 1 Karo! Nach einem X von Ost reizte der Partner auf West ein freiwilliges 1 SA. In meiner Welt – Kurt zitierend – zeigte das 8 – 10 F als freiwilliges Gebot, zwei Damen waren da eigentlich etwas mager.
Der Kontrierende witterte zurecht ein Vollspiel und sprang in 4 Pik. Betrachten wir die Hand kurz aus der Sicht des Alleinspielers, so wird er ohne Hilfe 9 Stiche realisieren können, und dabei wird es bleiben – wenn nicht ein Gegner hilft.

Kurt spielte nun 3./5. die Karo 4 aus, die 9 am Tisch deckte ich mit dem Buben, und der Ost gewann den ersten Stich. Nun folgten drei Tumpfrunden, in der 2. und 3. trennte ich mich von einem Coeur und einem Karo. Nun kam eine 4. Runde Trumpf, und Kurt gab mir mit der Karo 7 ein Lavinthal-Signal für Coeur. Ich warf wie auch der Dummy ein Treff ab. Das hätte mich nun auf den Trichter bringen müssen, die dritte Coeur-Karte unbedingt zu behalten. Es folgte noch eine quälende 5. Runde Pik, und irgendwie war ich darauf fixiert, mit dem Tisch gleichauf zu bleiben – also trennte ich mich nach einem Coeur-Abwurf vom Tisch fatalerweise von meinem zweiten Coeur statt mein Karo Ass Single zu stellen.
Somit nahm das „Unglück“ seinen Lauf: nach Coeur As und König spielte mich der Alleinspieler elegant in Karo ein, und ich konnte mich nur noch entscheiden, ob ich ihm seinen 10. Stich in Karo oder in Treff schenkte.

Fazit: er wusste sehr genau, was er tat, und ich hatte nicht gut genug aufgepasst, um seinen Plan zu vereiteln – aber wieder ein bisschen an Durchblick gewonnen … und Kurt hat inzwischen auch wieder erfolgreich mit mir die Nachteulen bevölkert!


   Impressum  | Datenschutz  | Anfahrtbeschreibung  | Kontakt