Dienstag 27. November 2018 14:56 Alter: 19 Tage

… und so gibt es doch auch beim Bridge, trotz Millionen von Kartenkombinationen, immer mal wieder ähnliche Konstellationen. So zum Beispiel, dass eine Achse über gemeinsame 11 Karten in einer Farbe verfügt und auf der anderen sind Ass und König verteilt – und das dreimal in Pik!

Zum ersten Beispiel muss ich ein paar Jahre zurück gehen: unser gT (glorious Team) gewann gegen das Team von Kurt Lang die Pokalausscheidung durch EIN Spiel - in diesem fielen tatsächlich beim Alleinspieler Single Ass auf der einen und Single König auf der anderen Seite notgedrungen aufeinander! So fielen unsere Gegner am anderen Tisch in 7 Coeur einmal, während Klaus Vogt „heldenhaft“ mit Elimination und Ausstieg an die Gegner 6 Pik genau erfüllte.
Vor ein paar Wochen begegnete mir diese Haltung wieder – diesmal hätten die Gegner mit 11 Piks gut gegen Coeur verteidigen können …

Gut, die Spannung ist jetzt etwas weg, muss ich zugeben – aber vor zwei Wochen etwa fächerte ich im letzten Spiel in Leverkusen mit Peter Bode meine Karten zu einem Spiel auf, zu dem mein Partner am Ende sagte:
„ 1.) Wenn’s am schönsten ist soll man ja aufhören ­ 2.) Die Zahl 1480 kannte ich noch gar nicht und ­ 3.) Das muss ja wohl in Deine ECKE …“

Was war passiert?

Vor mir wurde mit 1 Coeur eröffnet und ich entschloss mich mit 10 F und einem 7er-Pik zu einem konstruktiven 1 Pik Gebot! Links von mir legte die Gegnerin 2 Treff (war non-forcing gedacht) und Peter sprang in 3 Pik. Nun warf Ost mit 4 Karo seine zweite Farbe ins Geschehen – ich stellte mir nun einen extremeren Zweifärber vor und erhöhte auf 4 Pik. Aber damit war, wie man sieht, die Reizung noch nicht vorbei: nach einem Kontra von Ost zückte mein Partner die Rekontra-Karte (das macht er übrigens bevorzugt in Pik-Kontrakten, auch schon mal erfolgreich auf der 6er-Stufe!) - und nach dem Ausspiel der Coeur Dame legte er mir seine 13 Karten auf den Tisch.

Das obligatorische „Danke“ kam etwas kläglich von meiner Seite, hatte ich doch auf EIN Pik-Bild bei ihm gehofft. Das Treff Ass war irgendwie gegenüber meinem Single Treff König auch nicht so prickelnd, weil mir ja zunächst ein flotter Übergang fehlte. So war es nicht so schwer, neben einem Coeur- und einem Karo-Verlierer zu realisieren, dass einem noch die beiden höchsten Trümpfe fehlten.

Coeur Ass gewonnen, mal für alle Fälle den Treff König deblockiert – und plötzlich dämmerte mir, dass ja meine „Schönheit“ aus sieben Pik-Karten bestand.

Also: mal wieder die „optimistische Olga“ bemüht, und ein kleines Trumpf ausgespielt, damit nun wunschgemäß die beiden Bilder aufeinander „crashten“!

West spielte nun Coeur nach - und vor lauter Schreck verpasste Ost die Chance, noch sein Karo Ass abzuziehen, sodass das Ergebnis 4 Pik im Rekontra + 1 zu den bereits oben erwähnten 1480 Punkten führte … es rettete uns an dem Abend nicht mehr, hatte aber einfach Spaß gemacht - zumindest uns Beiden …


   Impressum  | Datenschutz  | Anfahrtbeschreibung  | Kontakt